Alma

Alma – Herz auf vier Pfoten

Wir lesen oft in den Medien, dass Hunde nicht Artgerecht gehalten werden. Behörden sind dabei in vielen Fällen die Hände gebunden. Umso schöner ist es, wenn eine Vielzahl von Hunden aus ihrer Lage bei einem Vermehrer gerettet werden können. Die beschlagnahmten Hunde wurden auf verschiedene Tierheime aufgeteilt. Dort wurden sie mit allem was sie brauchen versorgt, inklusive Behandlung durch einen Tierarzt. Retriever-SoKo hat bereits öfters mit einem Tierschutzzentrum zusammen gearbeitet. Es wurde ein schönes Plätzchen für eine blonde Labradorhündin gesucht. Bei einer sehr erfahrenen Pflegestelle wurden für die Hündin die Kissen aufgeschüttelt. Für das neue Leben fehlte der Hündin noch ein Name. Sie bekam den schönen Namen Alma. Jetzt konnte dem neuen Leben nichts mehr im Weg stehen. Nachdem alle behördlichen Formalitäten geklärt waren, konnte Alma in ihre neue Familie ziehen. Dort wurde sie von Elise und Ronja erwartet, zwei blonde Labradorhündinnen. Die Mädels verstanden sich auf Anhieb. Die Abenteuer des blonden Trios konnten losgehen. Als erstes wurde der Wassernapf erhöht. Alma fand es toll mit den Vorderpfoten hinein zu springen und das restliche Wasser raus zu buddeln. Für den Fußboden nicht unbedingt ideal. Einen positiven Einfluss hatte sie auf Ronja. Seit dem hat Ronja ihr Futter und die Medikamente genommen, ohne zu mäkeln. Leider musste Alma operiert werden, sie hatte einen Polypen am Darmausgang. Die Op hat sie Super gut überstanden. Ihre Neugierde hilft ihr gegen die Ängste. Sie wird immer mutiger und lernt fleißig. Als das erste Foto von Alma bei der SoKo ankam, war für die Familie bereits klar, die lassen wir nicht wieder gehen. So kam es zu der schnellsten Vermittlung die bei der SoKo bisher erfolgte. Leider musste sich Alma nach kurzer Zeit von ihrer neuen Freundin Ronja verabschieden. Sie hat sich auf dem Weg über die Regenbogenbrücke gemacht.

Liebe Alma, wir wünschen Dir zusammen mit Elise viele schöne Jahre. Genieße Dein neues Leben!

Alma2