Cooper –  kuscheliger Rentner

Im August wurde der Schokolabi-Rüde aus der Zucht entlassen und durfte sich in ein Pflegekörbchen kuscheln.

Die Pflegefamilie hatte nicht viel Erfahrung mit Hunden. Sie freuten sich auf Cooper und hatten alles vorbereitet. Und dann kam der knuffige Kerl mit einem Soko-Taxi vorgefahren. Die Augen strahlten und Cooper wickelte alle sofort mit seinem Charme  um die Pfote. Die ersten Tage waren ruhig und es zeigte sich, hier ist ein Kuschelmonster eingezogen. Bei einem Ausflug zu den Pferden begegnete er ihnen mit Respekt.  Nach kurzem beschnuppern war  klar, die tun mir nichts, da können wir gerne wieder hin gehen. Hündinnen und Katzen sind kein Problem, Rüden mag Cooper nicht so gerne in seiner Nähe. War er doch bisher als Zuchtrüde der „Hahn“ im Korb.

Jetzt denkt man, diesen Prachtkerl kann nichts erschüttern! Doch, der gemein gefährliche und immer wieder vorbei kommende – Staubsauger! Die beiden werden wohl so schnell keine Freunde. Die Familie hatte sich als Pflegestelle beworben, um zu schauen, ob ein Hund auf Dauer in das Familienleben passt.  Nach einiger Zeit wurde der Familienrat einberufen und es wurde gemeinsam beschlossen, Cooper bleibt bei seiner Familie. Dieses knuffige Kuschelmonster hatte seine Pflegefamilie mit allen Argumenten überzeugt.

Wir wünschen Euch viele kuschelige Jahre zusammen!