Jacky 1

Jacky – aus der Residenz ins immer zu Hause


Mit neun Jahren wurde die hübsche Goldie Hündin Jacky an Retriever-SoKo abgegeben. Sie bekam ein Pflegekörbchen mit Fellnasenanschluß. Vom ersten Moment an war es so, als wenn sie schon lange in ihrer Pflegefamilie leben würde. Sie kennt alle Grundkommandos und spricht eine deutliche Hundesprache. Bei Begegnungen mit anderen Hunden reagiert sich manchmal unsicher und bellt, wenn sie angeleint ist. Jacky hat leider einige gesundheitliche Baustellen. Eine davon ist schwere HD. Im September wurde die rechte Hüfte operiert. Sie war eine vorbildliche Patientin. Der Tierarzt war begeistert, wie schnell und gut alles verheilt ist. Leider fand sich keine Familie die Jacky mit ihren gesundheitlichen Problemen ein für immer zu Hause geben wollte. Damit die hübsche Maus weiter alles bekommt was sie braucht, wurde sie in die Retriever-SoKo Residenz aufgenommen. Sie blieb in ihrem Pflegekörbchen und durfte ihr neues Leben genießen. Jacky kann leider nicht gut alleine bleiben. Sie scheint große Verlustängste zu haben. Wenn ihre Pflegeeltern ohne sie weg gehen, pinkelt sie schon einmal ins Haus. Leider musste Jacky ihre Pflegestelle wechseln. Am Anfang war sie etwas Verunsichert. Aber auch hier hat sie Fellnasenanschluß mit vollem Verwöhn Programm. Zusammen mit einer ihrer Pflegeschwestern hat sie ein Loch gebuddelt im Garten. So weit nicht schlimm, wenn es nicht direkt am Zaun zum Nachbarn gewesen wäre. Der Ausbruchversuch wurde vereitelt. Keiner der Beiden wollte sich schuldig bekennen. Eine Kontrolle beim Tierarzt war überraschend gut. Die linke Hüfte braucht nicht mehr operiert werden. Mit Hilfe von Physiotherapie sollte es ihr gut gehen.
Die schönste Nachricht war, das Jacky aus der Soko Residenz in ihre eigene Familie zieht. Sie hat die Herzen erobert, und darf bleiben.
Wir wünschen Euch eine schöne lange Zeit miteinander!

Jacky2