KIRA - Abgabehündin, Labrador Retriever, schwarz, 11 Monate.

Was für ein Wirbelwind! Kaum war sie hier, war sie auch schon wieder weg.

Anfang November erreichte uns die Nachricht von einem Notfall: Für KIRA wurde ein neues Zuhause gesucht, da ihre Besitzerin sehr schwer erkrankt war und wusste, dass sie diesem quirligen kleinen Mädchen nicht länger gerecht werden konnte. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte KIRA schon sehr viel gelernt. Sie und ihr Frauchen, das sie in jeder Phase ihres jungen Lebens gefördert und sinnvoll beschäftigt hatte, waren ein tolles Team. Und aufgrund ihrer guten Ausbildung kannte KIRA schon alle wichtigen Kommandos, aber keine Angst vor fremden Menschen, Hunden oder Autos.

Die Reise in ihr neues Leben hat KIRA mit Bravour gemeistert. Sie nahm die Autofahrt gelassen und auch die Ankunft in ihrer Pflegefamilie, die sie mit offenen Armen sowie mit den Pfoten eines schokoladigen Labrador Retriever-Rüden und einer cremeweißen Labrador Retriever-Hündin willkommen hieß. KIRA fühlte sich auf Anhieb wohl und mit ihrem hinreißenden Wesen eroberte sie die ganze Familie im Sturm.

 

KIRA war erst wenige Tage in ihrer Pflegestelle, als sie unter vier verschiedenen Bewerbungen auswählen konnte. Sie alle hatten sich in das schwarze Mädchen verliebt, aber KIRA hatte mit Unterstützung ihrer Pflegefamilie bereits ihre Wahl getroffen. Sie verschenkte ihr Herz an ein neues Frauchen und deren Tochter, die nur wenige Minuten von ihr entfernt wohnten. Schon am 10. November konnte KIRA, die ihr Gepäck stolz in einem Bollerwagen verstaute, bei ihrer neuen Familie einziehen.

Das klingt wunderbar und wir wünschen Euch drei Mädels ein eben solches Leben!

 

 

KIRA möchte noch etwas sagen:

"Ich war sehr traurig, als wir beide uns trennen mussten. Aber mir geht es sehr gut und ich bin glücklich, eine so liebe, neue Familie gefunden zu haben. Alle haben mich lieb, so wie Du mich immer geliebt hast. Und deshalb hast Du mich gehen lassen. Danke! Für alles! Ich werde Dich nie vergessen. Deine KIRA"