Laila – jetzt fängt das Leben an...

Laila kam am 1.April 2013 zu Retriever-Soko ins Pflegekörbchen. Es war kein Aprilscherz, was Laila bis dahin schon alles erleben musste. Mit 4 Wochen wurde Laila bereits von der Mutter getrennt, und an ihre Familie abgegeben. Viel zu früh für einen Welpen. Die Familie hatte ein Haus mit Garten, aber auch sieben Kinder, wo Dreck und Chaos herrschten. Und mittendrin Laila, das kleine Welpenmädchen. Futter bekam Laila nicht regelmäßig und wenn, bekam Laila Billigfutter oder Reste vom Tisch. Dazu wurde Laila an manchen Tagen von den Kindern mit Spielzeug geschlagen. Ihren Platz hatte sie auf dem  Flur zwischen dreckiger Wäsche und Müll. Trotz allem schien Laila ihre Familie zu lieben,  hatte sie bis jetzt in ihrem jungen Leben nichts anderes kennengelernt.

Es wurde dann der Familie doch zu viel, und so zog Laila in ihr Pflegkörbchen.

Laila war sehr unsicher und abgemagert. Aber Laila hatte großes Glück, und kam zu einem sehr erfahrenen Pflegefrauchen. Zusammen mit weiteren drei Hunden lernte Laila ein richtiges Hundeleben kennen. Langsam fasste sie Vertrauen und Laila bewegte sich jeden Tag ein bisschen sicherer. Laila wurde an alles langsam heran geführt. Selbst Spaziergänge durch die Stadt wurden möglich. Das Treffen mit anderen Hunden wurde immer besser, der Hundewald ein toller Spielplatz. Im Oktober hat Laila sogar an einem Hunderennen teilgenommen und legte sich eine Urkunde in ihr Körbchen. Was für ein Erfolg, das hätte am Anfang niemand gedacht!

Heute ist Laila zu ihrem neuen Frauchen nach Berlin gezogen. Der Funke sprang nur zögerlich über, aber als Laila sich ihrem neuen Frauchen auf den Fuß setzte und den Körperkontakt immer weiter suchte, war es um beide geschehen. Laila hat entschieden, ich komme mit. Rein ins Auto und Laila wollte nicht wieder raus. Auf geht‘s!

Liebe Laila, Du hattest keinen guten Start. Dank der tollen Pflege kennst Du jetzt das richtige Hundeleben. Wir wünschen Dir von ganzem Herzen viele schöne Hundejahre, du hast es Dir verdient!