Leonie – jetzt geht es richtig los

Im  April suchte die Familie für die kleine schwarze Labbi Maus  ein neues zu Hause.

Es war zweibeiniger Nachwuchs angekommen und so war leider nicht mehr genug Zeit für Leonie. Retriever-Soko hatte ein kuscheliges Pflegekörbchen frei, und vor allem genug Zeit für den schwarzen Wirbelwind. Was leider fehlte, war Auslastung und Erziehung. So war es kein Wunder, dass Leonie die Chefin spielen wollte. Wenn Besuch kam, dann bellte Leonie los, um zu zeigen, wer hier das Sagen hat. Und wir reden hier nicht von einem kurzen Bellen.

Bei ihrem sehr erfahrenen Pflegefrauchen lernte sie Grenzen kennen, das kannte Leonie bisher so nicht. Es war kein einfacher Weg, aber jeden Tag lernte sie dazu. Aus dem kleinen schwarzen Rohdiamanten wurde eine schmusige, liebevolle und neugierige Labbi-Dame.

Leider musste Leonie ihr Pflegekörbchen wechseln. Ihr Pflegefrauchen war erkrankt und konnte sich nicht ausreichend um sie kümmern. Deshalb ging es noch einmal los in ein anderes Pflegekörbchen.  Da  wir hier mittlerweile eine souveräne Labbi-Dame hatten, war der Umzug kein Problem. Und mit Pflegebruder Jeff verstand sie sich auch gleich.

Jetzt war der große Tag  gekommen. Leonie ist in ihre eigene Traumfamilie gezogen. Sie lebt auf einem Hof mit Pferden und Kaninchen. Ein kleines Paradies, da wird es bestimmt nicht langweilig.

Liebe Leonie, wir wünschen Dir viele schöne Abenteuer und glückliche Jahre!