Paula2

Paula – selbstbewusste Schoko-Schnute

Die zweijährige Schoko-Schnute brauchte ein Pflegekörbchen bei Retriever-Soko.

Kurzes Abstimmen in der Pflegefamilie und Ally, eine helle Labbi Hündin, machte ein bisschen Platz in ihrem Körbchen für ihre Pflegeschwester Paula. Die beiden haben sich gleich so gut verstanden, dass gemeinsam vor dem Kamin gekuschelt wurde.

Die selbstbewusste Hündin kennt alle Grundkommandos. An der Leine läuft sie locker und führt alle Befehle sicher aus. Ist Paula ohne Leine, werden die Ohren auf Durchzug gestellt. Kann man doch dann machen was man will, meint Paula jedenfalls. Kommt die Schleppleine wieder ins Spiel und es soll ein wenig geübt werden, ist sie gerne dabei. Futterneid gibt es nicht und Spielzeug wird geteilt. Aber hier und da wird dann doch ganz gerne mal was gemopst. Mittlerweile hat sie gelernt, die Sachen auch wieder abzugeben. So ist es richtig, kleine Schoko-Schnute! Diese liebevollen Zeilen schrieb das Pflegefrauchen in das Tagebuch von Paula:

Ich wünsche mir zum zweiten Advent:
4 Wände, auf die ich aufpassen kann,
ein Schild an der Tür, worauf auch mein Name steht,
Zweibeiner, die mich lieben - so wie ich bin,
Begegnungen mit meines gleichen
ab und an eine wohl riechende Spur
und eine Schulter, ein Bein oder einen schönen Bauch, wo ich mich anlehnen kann.
Ich gebe:
Freude, Bewegung und ein großes Herz voller Liebe.
Ihre Paula

Morgen ist der zweite Advent und der Wunsch von Paula ist in Erfüllung gegangen. Sie ist in ihre neue Familie gezogen und wird dort viele schöne Weihnachten erleben.

Retriever-Soko wünscht Euch viele glückliche Jahre mit Paula!

Paula4