Rania1

Rania – Dreamteam mit Aura

Ende April 2017 wurde das zierliche Labradormädel Rania aus der Zucht entlassen. Sie startete ihr neues Leben in ein Pflegekörbchen mit Bleibeoption. Wichtige Voraussetzung dafür war, das Rania sich mit ihrer neuen Schwester Aura, einem schwarzen Labradormädel versteht. Wie sich schnell nach der Ankunft zeigte, waren die Bedenken unbegründet. Rania zeigte sich freundlich, anpassungsfähig und ruhig. Leckerlies werden sehr gerne genommen, mit ihrer ganz eigenen Labby Art. Es wird mit dem Schwanz gewedelt und Pirouetten gedreht. Furchteinflößend sind Treppen und Staubsauger. Obwohl das mit den Treppen hat sich dann schnell von selbst erledigt. Wenn Frauchen in den Keller geht um das Futter vorzubereiten, muss man doch kontrollieren gehen, ob auch alles richtig gemacht wird.

Nur ein voller Napf macht einen Labbi richtig glücklich. Wenn der Staubsauger kommt, dann geht es Schwups auf die Decke. Da ist man für solche komischen Geräte unsichtbar, meint Rania. Schnell hat sie auch ihre Lieblingsplätze im Garten gefunden. Immer in der Nähe von Aura. Die beiden Mädels sind harmonie-süchtig, verstehen und respektieren sich.

Kuscheltiere, Bälle oder ein Kong sind ihr fremd. Aber mit der Zeit wird Aura ihr zeigen, was man mit diesen komischen Dingen alles Tolles machen kann. Und dann ist da noch die Enkeltochter, die sich sofort in das Schokostück verliebt hat. Als Willkommensgeschenk gab es ein farblich passendes Halsband.

Hier haben sich alle gesucht und gefunden. Rania hat ihre neue Familie im Sturm erobert. Und wie schrieb das neue Frauchen von Rania: „Ab sofort gehen auf Schritt und Tritt 4 braune Schoko-Labby-Pfötchen mit!“

Wir wünschen Euch viele schöne Jahre zusammen!  

Rania2