smudo

Smudo – Jungspund mit großem Herz

Der neun Monate alte Labrador Rüde kam zur Soko, da sich seine Familie mit ihm überfordert fühlte. Schon auf der Fahrkette in sein Pflegkörbchen merkte man, das Smudo voll in der Pubertät steckt. Es zeigte sich, dass es bisher nicht viel Regeln und Führung in seinem Leben gab. Er kam nur schwer zur Ruhe, wusste nicht was er mit seinem Temperament und Kraft anfangen sollte. Das zeigte sich in seiner „Zerstörungs“ Wut, es musste so manches Liegekissen oder Leine daran glauben. In den kurzen Phasen, wenn Smudo Ruhe fand, kam ein kuscheliges Kerlchen zum Vorscheinen.

Ein Rohdiamant mit ganz viel Neugierde, Freude und Liebe in sich. Es war kein einfacher Weg. Gab es kleine Fortschritte, ging es auch mal wieder ein Schritt zurück. In seinem Pflegerudel lernte er sich einzuordnen und das es Regeln gibt. Er macht gerne Kopfarbeit und ist dabei sehr lernwillig. Mit Ruhe, Konsequenz und Regeln ist Smudo der perfekte Partner.

Das schönste Geschenk kam pünktlich zu Ostern. Eine eigene neue Familie! Sie lernten den braunen Kerl kennen, und einen Tag später ging es in das neue zu Hause. Lieber Smudo, wir wünschen Dir von ganzen Herzen viele schöne Jahre in Deiner Familie. Lerne fleißig weiter, und genieße die Abenteuer die auf Dich warten!

smudo2